ADS - ADHS

ADS/ADHS

Der aktuelle Forschungsstand beschreibt genetische, hormonelle, ernährungstechnische und neurostrukturelle Ursachen für das Phänomen ADS/ADHS. 

Im ADS/ADHS Training decke ich die neurostrukturellen Ursachen ab, also jene, die mit der Reizleitung, Filterung und Verarbeitung der Sinneswahrnehmungen im Gehirn zu tun haben.

Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mit ADS/ADHS zeigen eine verminderte Effizienz  des Gehirns, Reize zu Filtern und in folgenden Schritten die Reize reguliert weiter zu leiten.  

Die Filterung beginnt im Stammhirn, geht weiter via Mittelhirn (emotionale Steuerung) und Kleinhirn (Teile der motorischen Funktionen, Kurzzeit- und Langzeitgedächtnisverarbeitung) und wird zum Frontallappen hinter der Stirn weiter geleitet. Dieser Teil des Grosshirns verknüpft die aufgenommenen Reize mit bekannten Erfahrungen und steuert die bewusste Handlung. Bei ungenügender Reizfilterung sind viele Hirnregionen überlasted. Es wird unmöglich, unwichtige Geräusche oder Lichtreize auszublenden. Die Fähigkeit zur Fokussierung und Konzentration leidet stark.

Trainingsmethoden

Durch strukturierte, rhythmische Bewegungen werden betroffene Hirnregionen über eine längere Zeit sanft angeregt. Dies führt dazu, dass sich die Verknüpfungen zwischen den einzelnen Gehirnzellen verstärkt ausbilden und damit eine Ausreifung der betroffenen Hirnregionen erfolgt. Durch die stärkere Verknüpfung der Hirnzellen untereinander und der verschiedenen Hirnregionen miteinander wird die Reizfilterung und die geregelte Reizleitung gestärkt. Die Fähigkeit zur Konzentration und zum Fokussieren wird gefördert.

Es ist wichtig, dass die Eltern die Kinder bei ihren Bewegungstrainings unterstützen und sie gemeinsam mit ihnen durchführen, damit die Regelmässigkeit eingehalten wird. Diese Regelmässigkeit ist wichtig, weil sich das Gehirn in langsamen, regelmässigen Schritten neu verknüpft.

Im der ersten Sitzung werden die ersten Einstiegsübungen getestet und gemeinsam geübt. In Folgesitzungen im Abstand von 2 bis 3 Monaten werden allfällige Begleitübungen bestimmt oder zusätzliche Trainingseinheiten eingeführt (z.B. Übungen zur auditiven Aufmerksamkeit und Geräuschfilterung). 

Stark verknüpfte Hirnzellen

Kosten

CHF 120.- pro Stunde, verrechnet im 1/4 Stunden Takt (Mindestdauer 30 Minuten). 

Coachingabo: 3 Stunden zum Pauschalpreis von 320.- 

                       5 Stunden zum Pauschalpreis von 540.- 

Zu den AGB's